FESTIVAL „VIELFALT OHNE GRENZEN“

22311821_10214986532647422_968547039_o

Vielfalt OHNE Grenzen Festival!!!
13.-15. Oktober 2017

Ein Festival von und für Migrantenorganisationen, kulturbegeisterte Bürgerinnen und Bürger der Stadt Leipzig und solche, die es werden wollen.

Der Verein Deutsch-Spanische Freundschaft e.V. veranstaltet in Kooperation mit dem Projekt samo.fa (Stärkung der Aktiven aus Migrantenorganisationen in der Flüchtlingsarbeit) von NEMO e.V. und dem Entwicklungspolitischen Netzwerk Sachsen e.V. (ENS) sowie mit Haus Steinstraße e.V. und das Künstlerkollektiv Wontanara Leipzig erstmalig das „Vielfalt ohne Grenzen Festival 2017“.

PROGRAMM!

22312083_10214986069635847_278014648_o

22345309_10214986043235187_967267882_o22292432_10214986043075183_953818219_o (1)22323928_10214986043115184_448315060_o22323638_10214986043275188_1006712327_o22323689_10214986043195186_1083925544_oTeilnahme auf Spendenbasis!

Steinstraße 18, 04275 Leipzig

Anmeldungen unter: wontanaraleipzig@gmail.com

>> ABENDPROGRAMM<<

Ort: Haus Steinstraße e.V.
Steinstraße 18, 04275 Leipzig

Das Projekt samo.fa (Stärkung der Aktiven aus Migrantenorganisationen in der Flüchtlingsarbeit) von Vereinen MEPa e.V / NEMO e.V. und das Projekt WSD (Weltoffen, Solidarisch und Dialogisch) von ENS e.V. werden am 13. und 14.10. von 19.30 bis 21 Uhr im Cafe Yellow der Steinstraße 18 einen Infotisch haben. Sie informieren besonders über Projektförderung und Ehrenamt in der Flüchtlingshilfe.

13. Oktober 2017

19:30 – 21:00 Peruanische Küche
21:00 Interdisziplinäre Performance: Tangata Manu
Künstler:Lucía Ara, Christian Schmidt, Carlos Gómez Montoya, Camilo Osorio Suarez.

Beschreibung:
Tangata Manu ist eine Aufführung, um das Ritual des „Vogelmannes“ der polynesischen Insel Rapa Nui, auch als Osterinsel bekannt, zu ehren. Es wird außerdem eine der ursprünglichen Petroglyphen gemaltes Kunstwerk von den Künstlern von Rapa Nui Evelyn Huki und Sati Hitorangi präsentiert.

22:00 Konzert: Ancestral and Contemporary Sounds
Carlos Gómez Montoya (Indigenousflutes, Western flute, Saxophone, Metalophone)
Jenny León (Piano)

Diese Begegnung zwischen Wissenschaft, Kunst und Ahnenreihe wird die Grundlage dieser Musik, deren intimes Klang Meditation, Reflexion und Verbindung mit dem Wesentlichen einlädt.

14. Oktober 2017

19:30 – 21:00 Afrikanisches Essen
21:00 Live Musik Session

PROGRAMM WERK 2 HALLE D

Kochstraße 132, 04277 Leipzig

22312088_10214985761908154_1113375593_o

Festival Abschlussfest am 15.10.2017

17:30 Uhr Einlass
18:30 – Workshops Vorstellung
19:00 – Musik aus den Anden mit Juan Israel
19:45 – Künstlerkollektiv Wontanara Leipzig Tanz und Musik Performances ausWestafrika.
20:30 – Reggaemanding – Sam Jarju und Band
* Reggae mit traditionellen westafrikanischen Manding-Rhythmen – eine Mischung, die in die Beine geht!
21:30 – Worldmusic Session mit Musiker aus aller Welt.
Adriana Sandoval Flores, Voc. & Jarana
Claudia Castañeda, Voc., Jarana & Tarima
Ingeborg Freitag Voc. & Violine
Mona Enayat, Voc. & Ud
Mauricio Vivas, Voc, Akkordeon
Noma Nkwali Gagisa, Voc.
Peter Bauer, Percussion
Ralf Leonhardt, E Bass
Roberto Fratta, Percussion
Thomas Graupner, Voc. & Requinto

in Zusammenarbeit mit:
Klänge der Hoffnung – Musik verbindet, Netzwerk Leipzig.
Ein Projekt der Stiftung Friedliche Revolution

Leipzig. Eintritt: 7/5 €
mit Leipzig Pass auf Spendenbasis!

Wir freuen uns auf Ihren Besuch!!!!!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s

Bloggen auf WordPress.com.

Nach oben ↑

%d Bloggern gefällt das: