Vielfalt ohne Grenzen Festival 2018

Das „Vielfalt ohne Grenzen- Festival“ ist eine Veranstaltungsreihe, die ins Leben gerufen wurde, um mittels „nonverbaler“ Kommunikation von Musik und Tanz verschiedener Kulturen Vorurteilen und Fremdenfeindlichkeit zu begegnen, abzubauen und Empathie für das „Fremde“ zu fördern. So werden zum einen Musik- und Tanz-Workshops von professionellen Musiker*innen und Diskussionsrunden über verschiedene politische Themen angeboten (Dialogkonferenz in mehreren Sprachen), sowie Konzerte bekannter nationaler und internationaler Künstler*innen stattfinden.

Zum anderen soll das Festival eine Plattform für Migrantenorganisationen, Organisationen von Geflüchteten
sowie Leipziger Künstler*innen bieten, welche eine Netzwerkarbeit innerhalb der Integrationsarbeit und Kulturszene der Stadt intensivieren soll und zugleich ein Präsentationsort für Ergebnisse anderer Projekte in diesem Bereich darstellt.


VOG PROGRAMM KONZERTE .jpg

Einlass: 20 Uhr
Beginn: 21 Uhr
Eintritt-VVK: 8,- € ermäßigt / 10,- €/ (mit Leipzig-Pass: 5,- € nur an der Abendkasse)

WORKSHOP BANNER VOG 2018.jpg


LINE-UP: FREITAG 21. September 

Musighi – 21:00 Uhr

20451adf-d88f-4d39-ba91-2e2b195fa334.jpg

Musighi….Ali Pirabi, Simon Hänel und Paul Hoorn musizieren zusammen und führen damit ein Gespräch zwischen Orient und Okzident.

Ali, der Musiker, Lehrer und Komponist aus dem Iran, der jetzt in Leipzig lebt und dort kürzlich eine internationale Musikschule in gründete und Simon, der Sozialarbeiter, Projektmanager und Musiker, trafen sich zuerst. Das war in Forst, der ersten Unterkunft von Ali nach seiner Flucht in Deutschland. Und gleich kommunizierten sie in der Sprache der Musik miteinander. Paul, dem ehemaligen Frontmann des „Blauen Einhorns“ , der hörte an der Evangelischen Hochschule in Dresden, wo er mit dem Paradiesorchester musiziert und Studenten äthetische Kommunkation lehrt, durch Simon von Ali und musiziert seitdem mit Ali. Jetzt geben sie zum ersten Mal ein Konzert zu dritt! Musik als Brücke zwischen den Welten, ein Schutzraum für Bedrohte und Kraft gegen die Gewalt des Krieges. Die „Waffen“ sind zahlreich: Santur, Setar, Saz, Kamanche, Gitarre, Bass, Daf, Tonbak, Akkordeon – und Gesang! Gesang, der die Herren des Krieges eines Tages zum Schweigen bringen wird! Die Verbündeten: Hafez, Goethe, Sting, Bob Dylan, Zülfü Livaneli und viele andere Poeten und Musizierende sitzen mit im Boot in Richtung des Landes, wo Musik alle Tränen abwischt und die Seelen der Menschen in Gleichklang bringt…


 

Wontanara Orchestra – 22:00

Das Wontanara Orchestra ist mitlerweile ein fester Bestandteil des gleichnamigen Künstlerkollektivs. Ganz im Sinne des Begriffs „Wontanara- wir sind zusammen“ ist im Laufe der Zeit das Orchestra entstanden. Begonnen hat es mit gemeinsamen spontanen Aktivitäten, wie beispielsweise bei gutem Wetter draußen zu musizieren, oder den wöchentlichen Afro-Tanz-Angeboten in der VILLA Leipzig, die eine musikalische Begleitung erforderten. Alle Musiker*innen des Wontanara Orchestras eint die gemeinsame Liebe und Leidenschaft zu westafrikanischen Musik. Nach und nach formte sich eine feste Percussion- Gruppe, welche die Musik und die Klänge der Westafrikanischen Musik in die Straßen Leipzigs trägt.: puente.dsf@googlemail.com

IMG_2770


Chipote Chingon – 23:15

Traditionelle Rhythmen aus Lateinamerika vereinen sich mit Rock, Ska und Jazz-Essenzen. Mit einer frischen Mischung der verschiedenen Musikstile schafft es die Band, ihr Publikum mitzureissen und zum tanzen und Singen zu animieren.

31895266_1650880615025534_5359671529556672512_n


Alex Cerb – 00:15

Alex DJ.jpg

Alex Cerb ist ein Multiinstrumentalist für  elektronischer Musik, Musikproduzent und DJ in Leipzig. Mit einer besonderen Einstellung zu Klangforschung und Experimenten präsentiert Alex Cerb einen Sound, der auf der Evolution des Weltbeats und der Integration mit Electro-Ambient-Sounds basiert.

Alex Cerb ist außerdem Mitglied der Global-World-Pop-Formation Annuluk und des Techno-Synth-Projekts Andymon.


Rückblick, Vielfalt ohne Grenzen Festival 2017

Projektträger:

Deutsch-Spanische Freundschaft e.V.

Konzeption, Programm und Koordination:

Wontanara Leipzig

Kooperationspartner:

Projekt samo.fa (Stärkung der Aktiven aus Migrantenorganisationen in der Flüchtlingsarbeit) von NEMO e.V. und  Entwicklungspolitische Netzwerk Sachsen e.V. (ENS)Haus Steinstraße e.V. , Der naTo e.V. Leipzig das WERK2 Leipzig und Wontanara LeipzigDemokratie_zusammen_Block_rgb.jpg

sms_000_i_rgb_xl

Träger:

cabecera11

und:

Don't Panic, It's Organic..jpg

Kooperationspartner: 

flmzehj7_400x400                     fittosize_85_700_0_c6918f6c0059e8d9f01d6c5784e04398_ikw-1_6-1

Klänge der Hoffnung.png             Logo Haus Steinstrasse e.V. (1).jpg .          Wontanara Leipzig Logo rund Weiss.png

Bloggen auf WordPress.com.

Nach oben ↑

%d Bloggern gefällt das: