Leipzig trommelt und tanzt

Das Projekt „Leipzig trommelt und tanzt“ wird seit 2016 jedes Jahr von Wontanara Leipzig organisiert – ein Kollektiv von selbstständigen Künstler:innen aus verschiedenen Ländern, die mit Klischees und Vorurteilen rund um „Tänze und Musik Afrikas“ aufräumen und Möglichkeiten der Begegnung schaffen. Denn Musik, Tanz und Kunst verbindet, sie stehen in ständiger Veränderung und sind die Ergebnisse realer Begegnungen, die auf persönlicher Öffnung, Leidenschaft und Hingabe basieren. Echte soziale Kontakte entstehen, wenn Menschen sich treffen, um etwas gemeinsam zu tun. Das Kollektiv bietet einen Raum für diese Begegnung an.

Unter Anleitung von professionellen Tänzer:innen und Musiker:innen aus Guinea und Mexiko lernen die Teilnehmer:innen verschiedene Schrittfolgen oder westafrikanische Rhythmen und Instrumente kennen. Darüber hinaus vermitteln die Kursleiter:innen die Bedeutung der einzelnen Tänze bzw. Rhythmen und Instrumente sowie ihre Geschichten, die meist einen Bezug zu einem soziokulturellen Ereignis haben. So hat das, was getanzt oder gespielt wird, einen ganz bestimmten Sinn. Und dieser Sinn lässt sich im Tanz oder Spiel als Energie unweigerlich spüren. 

Tanzworshops aus Guinea Conakry

Trommelworkshops aus Guinea Conakry

Programm: https://vogfest.com/le-trommelt-und-tanzt/

Bloggen auf WordPress.com.

Nach oben ↑

%d Bloggern gefällt das: