GUINEA CONAKRY

Kurzer Überblick über Guinea Conakry

Guinea ist ein Land in Westafrika, im Herzen des Mandingue-Landes, wo es eine alte Kultur gibt, die auf Rhythmus basiert und Musik und Tanz Teil des täglichen Lebens sind. Ethnische Gruppen und Stämme leben immer noch dort und pflegen ihre ältesten Traditionen. Guinea Conakry grenzt an Guinea-Bissau, Senegal, Mali, Elfenbeinküste, Sierra Leone und Liberia.Dort leben ca. 12 Millionen Menschen, die 24 verschiedenen ethnischen Gruppen angehören. Obwohl die offizielle Sprache französisch ist, spricht jede ethnische Gruppe dennoch ihre eigene Sprache.Die Hauptreligion ist der Islam, wobei es einen klaren Synkretismus gibt mit dem Animismus, der die Mutterreligion des Landes ist. 

Das Land ist in 4 Regionen unterteilt. Jede dieser Regionen wird von folgenden ethnischen Mehrheiten bewohnt:

a) maritime Region: Susus und in geringerer Menge Manden, Baga, Landouma und Djakanke

b) mittlere Region: Fulanis

c) hohe Region: Malinkes

d) wäldliche Region: Toma, Konianke, Kissi, Kpelle und andere

Derzeit gehört Guinea Conakry zu den 10 ärmsten Ländern der Welt, obwohl es der weltweit führende Bauxitproduzent ist und über einen umfangreichen Mineralreichtum, wie Gold und Diamant, verfügt. Leider gibt es, aufgrund der korrupten Regierung, für die Bevölkerung keinen Schutz der Menschenwürde. Auch mangelt es stark an einer grundlegenden Infrastruktur, Strom, Entwässerung, fließendem Wasser, Abfallsammlung, Gesundheitssystem oder Bildung.

Verschiedene Ethnien, Sprachen und Kulturen koexistieren dort in einem geopolitischen Gebiet, welches durch die französische Hegemoniein der Kolonialzeit auferlegt wurde. Diese künstlichen Grenzen sind seit Jahrhunderten der Grund für ständige, interethnische Konflikte, vor allem zwischen den Fulani und Malinke. Sie führten und führen bis heute noch zur Spaltung der Gesellschaft und ziviler Gewalt in der Bevölkerung. Guinea besitzt einen sehr großen natürlichen und kulturellen Reichtum, in dem Tradition mit sozialer und technischer Moderne verschmilzt. Selbst inmitten von Schwierigkeiten wird die Tradition durch die Feier von Zeremonien, spirituellen Praktiken, Landwirtschaft und Fischerei, Handwerk, Sprache, Gesang, Tanz und Musik aufrechterhalten.

Bloggen auf WordPress.com.

Nach oben ↑

%d Bloggern gefällt das: