Wontanara Leipzig – Jahresrückblick 2017

Es ist schon wieder ein Jahr vergangen- wir wollen gemeinsam mit Euch auf ein Jahr voller Tanz und Musik zurückblicken!

Einen herzlichen Dank an alle, die uns in diesem Jahr begleitet, unterstützt und die vielen Aktionen möglich gemacht haben! Bevor wir alle in Winterdepressionen verfallen gibt es noch einen freudigen Ausblick: Der Tanzkurs am Mittwoch den 20.12.17 wird mit Gastdozentin Barbara Michaelsen Kunze aus Chile stattfinden!

Die Körper- und Tanztherapeutin hat sich auf den traditionellen westafrikanischen Tanz der Malinké spezialisiert und lernte bei den bekanntesten Lehrern der Nationalballets Guineas wie zum Beispiel Mamasta Camara von “Ballet Djoliba”, und Ibrahima Sorel Conte, Co-Direktor von “Les Ballets Africain”, bei denen sie zum Teil auch selbst mitwirkte. Seit vielen Jahren gibt sie in verschiedenen Ländern Tanzunterricht, Seminare und hält Vorträge über Kultur, Tanz und Ballet aus Guinea. Wir freuen uns sehr, sie in Leipzig begrüßen zu dürfen!


Wir freuen uns über die rege Teilnahme an unserem wöchentlichen Tanzkurs in der Villa Leipzig, der immer Mittwochs von 17 bis 19 Uhr stattfand. Die Dozent*innen Claudia Castaneda, Anna- Lena B. und Alpha Zima vermittelten westafrikanische Schrittfolgen und Choreografien, begleitet durch mitreißende Live- Rhythmen der Djembe und Doundoun. So konnten wir uns gemeinsam einmal die Woche richtig auspowernd! Im Rahmen des Kurses konnten wir außerdem für einige öffentliche Auftritte trainieren (hierzu mehr s.u.), um die Lebensfreude, welche der afrikanische Tanz vermittelt, auch innerhalb Leipzigs weitertragen zu können.

Darüber hinaus fand jeden Donnerstag mit Meistertrommler Alpha Oulare aus Guinea-Conakry ein Trommelkurs statt. Ob auf der Djembe oder an den unterschiedlichen Basstrommeln (Doundoun, Sangban, Kenkeni), wir lernten die verschiedenen Rhythmen Westafrikas, zu denen einige der Teilnehmer*innen bereits tanzten, von den Grundlagen aufbauend bis hin zu musikalischen Arrangements kennen.


Der Sommer mit Wontanara in Leipzig begann mit der Performance auf dem Boulevard Heine Straßenfest „BoHai & Tam Tam“ im Ortsteil Plagwitz. Wir waren dabei, um die Kunst und Kultur des Stadtteils zu zelebrieren und konnten das Publikum mit einigen Tanz- und Trommelperformances begeistern!

Foto: regentaucher.com

Handwerklich musikalisch ging es beim Cajon- Bauen- Workshop zu. Der Workshop entstand aus einer Kooperation mit dem Verein Migration- Entwicklung- Partizipation (MEPa e.V.) sowie den Maltesern Leipzig. Teilnehmer*innen konnten sich hier ihre Cajons selbst bauen, gestalten und/oder zu spielen lernen. Der Workshop bot insbesondere Geflüchteten in Leipzig einen Zugang zur Musik und der Szene.

Weiter ging es mit dem Sommerfest im Grassi Museum! Das Wontanara Kollektiv war auch hier dabei, um das musikalische Programm aus syrischen und mexikanischen Künstler*innen um eine Tanz- und Trommel- Performance zu ergänzen. Zudem konnten die Zuschauer*innen kulinarische Köstlichkeiten aus aller Welt genießen. Ein gelungener sonniger Nachmittag!


Auch beim alljährlich stattfindenden Ancient Trance Festival in Taucha war Wontanara mit dabei. An zwei Tagen des Festival-Wochenendes konnten Besucher*innen westafrikanische Tänze kennenlernen und sich an Trommeln ausprobieren. Zu unserer Freude stießen wir auf großes Interesse!

ATF 2017
http://www.lichtseelen.com

Im Rahmen der interkulturellen Woche gab es eine Tanzperformance auf dem Augustusplatz, um für mehr Vielfalt und ein bunteres Leipzig einzustehen. Ein weiteres Highlight dieses Jahr war das erste Wontanara Fest gemeinsam mit der Dialogkonferenz von samo.fa (Stärkung der Aktiven aus Migrantenorganisationen in der Flüchtlingsarbeit) im Leipziger Felsenkeller, organisiert vom Verein Migration-Entwicklung-Partizipation (MEPa e.V.) und dem Entwicklungspolitischen Netzwerk Sachsen (ENS e.V.) in Zusammenarbeit mit Wontanara Leipzig. Das Fest und die Konferenz boten eine Plattform für Künster*innen und Musikinteressierten mit und ohne Migrationshintergrund, um sich musikalisch weiterzuentwickeln, sich zu vernetzen sowie Themen wie Fluchtursachen, Rassismus und Chancengleichheit kritisch zu diskutieren. Zudem boten die Künstler*innen von Wontanara Tanz-und Trommelworkshops an. Das Fest endete abends mit tollen Performances von Rootsmanding (Musik aus Gambia), Dolus Motumbo (Musik aus dem Kongo) und System D (Reggae und Dub aus Marokko und Leipzig.


Im September veranstalteten wir zudem unseren ersten Tanz- und Trommelworkshop mit einem ganz besonderen Ehrengast aus Guinea- Conakry: Billy Nankouma Konaté, Sohn des legendären Djembemeisters Famoudou Konaté! Bereits seit dem 7. Lebensjahr lernte und spielte er die traditionelle Musik der Malinke. Auch der Tanz war sein ständiger Wegbegleiter. Einen ganzen Tag lang hatten wir die wunderbare Gelegenheit, mit ihm gemeinsam zu musizieren und zu tanzen. Es war uns eine große Freude!


Ein weiteres Highlight 2017 war das erste „Vielfalt ohne Grenzen- Festival“, welches im Oktober stattfand. Organisiert von und für Migrantenorganisationen, sollte es zudem kultur- und musikinteressierte Leipziger*innen anziehen, um ihnen über die nonverbale Sprache der Musik verschiedene Kulturkreise näher zu bringen- ein voller Erfolg! Tagsüber konnten sich die Teilnehmer*innen durch Workshops in verschiedene Welten entführen lassen. Von mexikanischer Folklore, über brasilianischen Samba bis hin zu westafrikanischen Rhythmen konnte alles ausprobiert werden. Im Rahmen eines großen Abschlussfests im Werk II gab es viel kreativen Raum für gemeinsamen Austausch, Kennenlernen, Tanz, Musik und natürlich zum Feiern! Nach der Performance von Wontanara gab es eine Reihe von Konzerten, die mit einer gemeinsamen Performance aller teilnehmenden Künstler*innen ihren krönenden Abschluss fanden. Mit dem „Vielfalt ohne Grenzen- Festival 2017“ konnte ein weiterer Grundstein für ein friedvolles, offenherziges Miteinander für ein buntes, vielfältiges Leipzig gelegt werden. Die Planungen für das nächste Jahr laufen bereits auf Hochtouren.

Nun erst einmal frohe Feiertage und einen guten Rutsch ins Jahr 2018! Wir freuen uns auf ein weiteres Jahr voller musikalischer und tänzerischer Aktionen.

 

 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Bloggen auf WordPress.com.

Nach oben ↑

%d Bloggern gefällt das: